Digitale Exzellenz

Unter digitaler Exzellenz wird eine Zielrichtung der digitalen Transformation in Unternehmen und Behörden verstanden.[1] Das für die Transformation erforderliche Veränderungsmanagement umfasst verschiedene Handlungsbereiche (Disziplinen). Um die Ziele der digitalen Exzellenz zu erreichen, ist unter anderem der Einsatz aktueller Technologien wie Big Data oder Cloud Computing erforderlich.[2]

Hintergrund

Für Organisationen spielen bei der Erlangung von digitaler Exzellenz zehn Disziplinen eine Rolle.[3] Besonders wichtig sind drei Disziplinen[4]

  1. Aufbau und Integration von Kanälen zu Partnern und Kunden, um beide Gruppen in interne Prozesse einbinden zu können und Produkte sowie Dienstleistungen an individuelle Kundenwünsche anzupassen.
  2. Datengetriebene Agilität zur Nutzung von Daten als Grundlage für die Entscheidungsfindung in allen Unternehmensbereichen
  3. Verantwortung der Transformation in der Behörden- bzw. Unternehmensleitung

Als weitere relevante Handlungsfelder zur Erlangung digitaler Exzellenz werden genannt[5]: die digitalen Kompetenzen von Mitarbeitern, die Entwicklung von digitalen Plattformen und neuen Geschäftsmodellen, die Transformation der IT-Architektur sowie Digitalisierung und Automatisierung von Unternehmensprozessen. Flankierende Themen sind digitale Sicherheit und Compliance. 

Bislang haben Unternehmen und Behörden auf drei Wegen versucht, digitale Exzellenz zu erreichen.[6] Der erste Weg ist die umfassende Transformation. Dabei wird in der Organisationsleitung die Notwendigkeit der digitalen Transformation erkannt, Analyse und Veränderungen richten sich auf alle Abteilungen und Hierarchieebenen. 

Der zweite Weg ist die Neugründung einer digitalen Tochterorganisation[7]. Dies beschreibt die Gründung selbstständiger Organisationen, die sich explizit mit der Digitalisierung bestehender Geschäftsmodelle und der Erarbeitung neuer Geschäftsmodelle auseinandersetzen. Auf diese Weise soll die Gesamtorganisation in Richtung digitaler Exzellenz getrieben werden.

Der dritte Weg ist die fragmentierte Transformation, die partielle, aus den verschiedenen Organisationseinheiten eines Unternehmens heraus getriebene Transformationsschritte beschreibt, deren Wirkung jeweils weitgehend lokal begrenzt bleibt. Die Möglichkeiten der Transformation und damit der Erreichung der digitalen Exzellenz sind begrenzt.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1.  Henrichs, Bastian: In zehn Schritten zum digitalisierten Unternehmen. Auf: Welt online. Abgerufen am 15. Juli 2015. 
  2.  Maier, Florian: Unternehmen und der Weg zur Digitalen Exzellenz. Auf: Computerwoche online. Abgerufen am 16. Juli 2015.
  3.  Witte, Christof: Digitale Exzellenz: 10 Disziplinen, um die Digitalisierung anzutreiben. Auf: IT Rebellen online. Abgerufen am 9. September 2015.
  4.  Schöwing, Thorsten: Digitale Exzellenz: Unternehmen enorm unter Druck. Auf: Markenartikel online. Abgerufen am 14. Juli 2015.
  5.  Pütter, Christine: Die 10 Merkmale digitaler Transformation. Auf: CIO Magazin online. Abgerufen am 19. September 2015.
  6.  Unternehmen stehen auf dem Weg zur Digitalen Exzellenz erheblich unter Druck. In: Manage IT. 15. Juli 2015, abgerufen am 20. Mai 2017.
  7.  Drews, Paul; Meyer-Blankart, Corvin: Böhmann, Tilo: Wege zur digitalen Exzellenz. Auf: Digitale Exzellenz (Sopra Steria Consulting, 2015). Abgerufen am 17. Juli 2015. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.